«ENDLICH» – Ein Stück für immer
Philosophisches Chansonkabarett – überraschend, zart, frech

Judith Bach als CLAIRE 

Ein Friedhof, viel Himmel und jede Menge lockere Schrauben. Auch in ihrem zweiten Solostück macht Claire ihr Ding: Die Berlinerin singt, philosophiert und verspielt sich gut und gern am Klavier.

So vieles ist anders, seit sie ihre weise Oma Fritz nur noch auf dem Friedhof besuchen kann. Claire – mittlerweile Motorradfahrerin – erfährt, dass an einem Ort, wo Erinnerungen und Grabinschriften langsam verblassen, Geschichten so lebendig werden können wie nirgendwo sonst. Sogar ihre eigene.

Idee und Spiel: Judith Bach
Regie: Cornelia Montani
Musikalische Leitung: Markus Schönholzer
Piano-Arrangement: Thomas Silvestri


Geboren 1983 in Berlin, verbringt Judith Bach ihre Kindheit zwischen Kuh und Kirche bei Köln. 1996 zieht die ganze Familie nach Südafrika, ihr Abitur macht sie in Kapstadt. Seit sie 8 Jahre alt ist, weiss sie, dass sie Schauspielerin werden will. Ihre erste Rolle ist das Schaf im Krippenspiel. Leider ist sie bis heute noch von keinem berühmten Filmregisseur entdeckt worden – aber was nicht ist, kann ja noch werden.

Mit dem Schauspieldiplom der Scuola Dimitri (2006) im Rucksack gründet Judith Bach zusammen mit Stéfanie Lang das Duo Luna-Tic. Seither touren die beiden erfolgreich als Claire und Olli durch die grosse Welt der Kleinkunstszene, mittlerweile mit sechs verschiedenen Programmen. Sie moderieren, spielen Klavier, singen und tanzen und streiten gern (natürlich nur auf der Bühne) und sehen sich auch ab und zu mal im Fernsehen. Während einer Babypause ihrer Kollegin packt Judith die Gelegenheit beim Schopf und startet mit «CLAIRE alleene» ihre Solokarriere. «ENDLICH» – Ein Stück für immer ist ihr zweites Soloprogramm.


www.judithbach.net 


18.30 Uhr Vorprogramm exklusiv für Gönnerinnen und Gönner 

Hinweis: Reservationen für ein Abendessen vor der Aufführung im Gasthaus Hämikerberg unter 041 917 40 50. 

Eintritt: CHF 30