Datum:09/04/2016 20:00

Zum zehnten Bühnen-Jubiläumsjahr feiern sich die Multiinstrumentalisten gleich selbst. Mit frechen bis makabren Mundartsongs füllt das Trio die Lücke zwischen Monty Python, Mani Matter und Züri West.

18.45 Uhr: Vorprogramm exklusiv für Gönner und Gönnerinnen 

Nach zehn Jahren, neun ungeheizten Garderoben, acht aufdringlichen Veranstalterinnen, sieben Texthängern, sechs Standing Ovations, fünf zahlenden Zuschauern in Bern, vier umjubelten Tontechnikern, drei wirklich lustigen Pointen, zwei Pfnüseln und unzähligen Versuchen einen originellen Pressetext zu schreiben, ist es bei Heinz de Specht Zeit für eine Party.

Deshalb feiern die zwei Musiker Christian Weiss, Daniel Schaub und Roman Riklin nach drei Jahren kostspieliger Supervision ihr viertes Liederprogramm mit fünf Songs in sechs Tonarten und siebenstimmigem Gesang. Geben Sie acht: Nach Konzertschluss werden die Blinden wieder gehen und die Tauben fliegen, denn auf der Wunderheiler-Skala bis Neun holen sich die unermüdlichen Chartstürmer auch dieses Mal das Maximum von zehn Punkten.

HEINZ DE SPECHT ist ein multiinstrumentales Kleinkunst-Trio, das mit seinen selbst geschriebenen Mundart-Songs seit mehr als 10 Jahren fleissig durch die Kleinstadien der Schweiz tourt. Christian Weiss, Daniel Schaub und Roman Riklin haben bis heute mit ihren vier abendfüllenden Bühnenprogrammen über 500 Konzerte gespielt sowie 4 CDs und 1 DVD veröffentlicht.

www.heinzdespecht.ch 

Location

Bigger Smaller