Datum:27/10/2019 16:30

Der Zuger Akkordeonist Julian von Flüe und die beiden Musiker Marc Scheidegger, Gitarren, und Richi Hugener, Bass, spielen traditionelle und neue Schweizer Volksmusik genauso gerne wie Country, Blues, Jazz, Schlager und Oberkrainer. Das Trio bietet einen einzigartigen Stilmix und begeistert mit seiner Virtuosität und Spielfreude.

Julian von Flüe ist Zuger mit Obwaldner Wurzeln. Mit erst 22 Lenzen hat er längst sein 10-jähriges Bühnenjubiläum hinter sich. Er stammt aus einer Musikerfamilie, deren Spektrum von Volksmusik über Blues bis Jazz reicht. Ein Umfeld, das ihn förderte und musikalisch alle Türen offenliess.

Julian von Flüe entschied sich schon früh für das Akkordeon – ein guter Entscheid. Von Flüe gilt als das Akkordeon-Talent der Schweiz schlechthin. Zusammen mit seinen Geschwistern trat er schon als Teenager in der Formation «Diagonal» auf und begeisterte später als Akkordeon-Virtuose bei Trauffers Konzerten tausende Fans. Von Flüe ist mit seiner eigenen Band «Julian von Flüe & Band» im Quartett und im Trio unterwegs, oft auch mit Special Guests.

Traditionelle und neue Schweizer Volksmusik, Country, Blues, Jazz, Schlager und Oberkrainer – von Flüe hat alles im Repertoire. Er gilt als musikalischer Rohdiamant, der nie richtig geschliffen sein wird, und auch nicht geschliffen sein will. Noten braucht er keine, denn der Autodidakt verlässt sich beim Komponieren voll und ganz auf sein Gehör. Julian von Flües Musik reisst mit, ob konzertant im Kleintheater, als Stimmungsmusik in einer Skihütte, an einem Open Air oder im privaten Rahmen. Wenn von Flüe ein paar Takte auf seinem Akkordeon spielt und sich die beiden Musiker Marc Scheidegger mit bluesigen Gitarrenklängen und Richi Hugener mit sattem, funkigem Bass dazugesellen, sind die Alltagssorgen weg und die Heiterkeit da.

www.julianvonfluee.ch

 

Kollekte

Keine Reservation - In der Pfarrkirche sind genügend Plätze vorhanden. 

 

Location

Bigger Smaller

Anzahl gewünschte Plätze